+49 30 259 388 90

Viel Grund zum Feiern auf neuer Meile

Lesezeit. - 4 MIN



Die Böblinger Fußgängerzone trägt ein neues Kleid. Anfang Mai 2015 wurde die umgestaltete Flaniermeile festlich eingeweiht. Die Planer der Stadt entschieden, dass die neuen Bodenplatten aus europäischem Granitstein, der funktional und ästhetisch ist, von fairer Produktion kommen sollten.

STADTENTWICKLUNG

Früher war der Bahnhofsvorplatz in Böblingen optisch vor allem von Autos dominiert, nun ist die Fußgängerzone mit Pflastersteinen ein angenehmer Ruhepunkt für die Augen. Ein Kreisverkehr am Ende der verkleinerten Einfahrtstraße lenkt jetzt die ankommenden Pkws. Fast 400 Meter autofreie Zone laden Passanten ab dem Bahnhof über die Olgastraße bis hin zum Elbenplatz zum entspannten Schlendern ein. Dort lockern neben den Bänken und Fahrradbügeln auch Wasserspiele die Flaniermeile auf. Die neue Böblinger Fußgängerzone setzt sich aus unterschiedlichen Steinformaten zusammen, die ein unregelmäßiges Pixelmuster ergeben. Die Granitsteine wurden dabei auf eine Drainbeton-Tragschicht mit einem allseitigen Fugenstab zur optimalen Kraftverteilung verlegt. Im beigefarbenen Boden akzentuieren Wolken mit höherem Grauanteil die Aufenthaltsbereiche unter den Bäumen.

 

Fussgängerzone Böblingen Neue Meile - mit mehrfarbigen belgrano® Naturstein Pflasterplatten und einem Wasserspiel aus Granit und Diorit

 

Um die ganze Innenstadt Böblingens weiterzuentwickeln, wurde ein umfassender Sanierungsplan beschlossen. Hauptziel war es dabei, den eigenständigen Charakter mit dem historischen, mittelalterlichen Stadtkern und der Unterstadt als Geschäftsviertel bestmöglich zu erhalten. Die Bürgermeisterin von Böblingen, Christine Kraayvanger, freut sich über die verschiedenen, gelungenen Maßnahmen der Stadterneuerung, wie die sanierte Flaniermeile: „Das Eröffnungsfest der Fußgängerzone hat enormes Interesse geweckt und viel Zustimmung erfahren. Der neue Natursteinbelag aus Granit von BESCO ist praktisch und in seiner lebendigen Farbigkeit hochwertig zugleich. Schritt für Schritt wird unsere Innenstadt attraktiver werden. So kommt unsere Stadtentwicklung vorwärts.“

Ein Großteil der Baumaßnahmen in der Fußgängerzone wurde mit belgrano®Granit von BESCO umgesetzt. Das Wiener Landschaftsarchitekturbüro bauchplan hatte den Steinlieferanten bei den kommunalen Entscheidern ins Gespräch gebracht. Denn die Produkte des Berliner Unternehmens passten am besten zu den gestalterischen Vorstellungen der Stadt. Der zuständige Architekt, Rupert Halbartschlager, stellte den städtischen Planern die Steine vor. Hierzu wurde eine Bemusterung der Selektion und der Anbieter durchgeführt. Der europäische Naturstein von BESCO hat „aus ästhetischen Aspekten, ethischen Überlegungen und funktionalen Kriterien die hohen Ansprüche für die Gestaltung der Neuen Meile Böblingen am besten erfüllt”, kommentiert Tobias Baldauf von bauchplan die Entscheidung.

Insgesamt lieferte BESCO rund 15.000 Quadratmeter Granitplatten in einer Stärke von 16 Zentimetern. Das entspricht ungefähr 7.000 Tonnen Granit-Fertigware. Die Produktion und Lieferung der Stücke erfolgte just in time, sodass keinerlei Verzögerungen oder Wartezeiten entstanden. Grund zur Freude für die Verantwortlichen bei BESCO: Auch für den nächsten bevorstehenden Bauabschnitt in Böblingen haben sie bereits den Zuschlag erhalten.

Informationen zum Projekt.

Böblingen | Neue Meile

  • Bahnhofstraße, 71034 Böblingen
MEHR ERFAHREN

Newsletter abonnieren.

Wir informieren Sie gerne über die aktuellsten
Themen und Innovation rund um Naturstein

Musikschule und Konzerthalle in Ventspils

Lesezeit. – 2 min

Zum 100. Geburtstag Lettlands wurde im Sommer 2019 die „Music School and Concert Hall“ in Ventspils mit einem Konzert des lettischen Symphonieorchesters feierlich eröffnet.

Stadtbelebung durch neu geschaffene Begegnungszonen

Lesezeit. – 2 min

Mit dem dritten Baufeld wurde die Sanierung des Stadtkerns von Hohenems Ende September 2018 abgeschlossen. 2016 begann die Erneuerung der städtischen Infrastruktur und Stadtgestaltung der österreichischen Gemeinde am Bodensee.

Innenstadt von Breisach feierlich eröffnet

Lesezeit. – 2 min

Mit Hilfe eines neuen Verkehrskonzeptes wurde der zentrale Marktplatz und die angrenzende Rheinstraße spürbar aufgewertet. Der Platz fungiert nun als räumlicher und funktionaler Mittelpunkt von Breisach.

Nicht nur optisch eine Punktlandung

Lesezeit. – 5 MIN

Für besondere Projekte brauchen Architekten und Planer besondere Lösungen. BESCO ist auf die Verarbeitung von Natursteinen spezialisiert und setzt in diesem Bereich auch technisch komplizierte Aufgabenstellungen um. Dies führt immer wieder zu außergewöhnlichen Ergebnissen, wie verschiedene Projekte beispielhaft aufzeigen.

Erfolgreiche Planung von Landesgartenschauen

Lesezeit. – 2 MIN

Landesgartenschauen sind als strukturfördernde Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität und Bekanntheit von Städten für Architekten Prestigeprojekte. Um die aufwendige Verschönerung auch auf lange Sicht zu erhalten, entscheiden sich Planer bei der Wahl des Baustoffs immer häufiger für Naturstein – sei es beim Bodenbelag oder individuellen Sonderelementen. Denn Naturstein vereint optische Vorzüge und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit robusten Eigenschaften und ökologischer Nachhaltigkeit.

Sinnvolle Pixelmanie

Lesezeit. – 1 MIN

Das sogenannte Pixelmuster, unter Fachleuten wilder Verband genannt, sieht so aus, als ob die Steine willkürlich verlegt worden wären. Tatsächlich ergibt sich aber ein Muster, das nicht sofort erkennbar ist.

Viel Grund zum Feiern auf neuer Meile

Lesezeit. – 4 MIN

Die Böblinger Fußgängerzone trägt ein neues Kleid. Anfang Mai 2015 wurde die umgestaltete Flaniermeile festlich eingeweiht. Die Planer der Stadt entschieden, dass die neuen Bodenplatten aus europäischem Granitstein, der funktional und ästhetisch ist, von fairer Produktion kommen sollten.

Palais Barberini erstrahlt in altem Glanz

Lesezeit. – 4 MIN

Potsdams historisches Zentrum am Alten Markt ist dabei, seinen alten Glanz wiederzugewinnen. Nach der Rekonstruktion des Stadtschlosses und des Palazzo Pompei, der Sanierung des Marmorobelisken und den Umbauten des Alten Rathauses und des Knobelsdorffhauses erstrahlt seit Januar 2017 auch das Palais Barberini wieder im alten Glanz. Das Berliner Steincontor BESCO war mit seinen belgrano® Natursteinen an der Wiedererrichtung dieses Architektur-Juwels im Herzen der brandenburgischen Landeshauptstadt beteiligt.

Neubau des Amtsgerichts in Haßfurt

Lesezeit. – 4 MIN

Modernstes Gerichtsgebäude Deutschlands eröffnet. Der Neubau des Amtsgerichtes Haßfurt und der umliegenden Außenanlagen wurde nach dreijähriger Bauzeit im Juli 2018 abgeschlossen und das Gebäude durch den bayerischen Justizminister übergeben. Der freistehende Kubus wurde zum neuen Wahrzeichen des Eingangs zur historischen Altstadt.

Mehr Kreativität mit Naturstein

Lesezeit. – 5 min

Vor 30 Jahren war barrierefreies Bauen im öffentlichen Raum noch ein wenig beachtetes Thema – inzwischen ist es ein selbstverständlicher Aspekt der Planung unter anderem von Gehwegen und Gebäudezugängen.