+49 30 259 388 90

Wer sucht, der findet – sogar direkt nebenan: eine Spende für einen großartigen Zweck

Lesezeit. - 3 min



Nachbarschaftshilfe – eine Spende für Kinder zur Weihnachtszeit

Steigende Energie- und Lebensmittelpreise sind nur Teil der Hürden, denen viele Menschen heutzutage gegenüberstehen. Eine Zeit ist angebrochen, in der es auf den Zusammenhalt und das Miteinander ankommt. So hatte sich die Firma BESCO Berliner Steincontor GmbH dieses Jahr zur Weihnachtszeit fest vorgenommen, einen guten Zweck zu unterstützen und die Summe von 1.234,56 Euro mit positivem Gedanken und „Tendenz nach oben“, nämlich zum Besseren, zu spenden.

 

Den Erfolg teilen und Gutes tun

Der international agierende Natursteinhändler BESCO mit Firmensitz in Berlin-Buch ist bereits nachhaltig aufgestellt: Mit der Marke belgrano® wird täglich das Ziel verfolgt, die gesamte Wertschöpfungskette ökologisch und zukunftsorientiert zu gestalten. Ressourcenschonend wird ein Stück Natur durch den von BESCO gelieferten Naturstein in den urbanen Alltag der Menschen zurückgebracht. Die während logistischer Prozesse anfallenden CO2-Emissionen werden dabei in Kooperation mit der Non-Profit-Klimaschutzorganisation myClimate auf freiwilliger Basis von der BESCO Berliner Steincontor GmbH kompensiert. Die Partnerschaft mit dem Unternehmen WiN=WiN FairStone garantiert die Einhaltung von Menschenrechten und versieht BESCO’s Natursteinimporte mit dem Siegel für internationale Sozial- und Umweltstandards.

„Auch wenn die ersten Schritte in Richtung einer nachhaltigen Zukunft getan sind“, wie Geschäftsführer Frank Dickmann findet, „ist dies längst noch nicht das Ende der Fahnenstange. Die diesjährige Weihnachtsspendenaktion ist ein weiterer Schritt, kommenden Generationen eine lebenswerte Welt zu erhalten.“

Die Suche nach einem passenden Empfänger für die geplante Spende war nicht schwer: Die Kindeswohl-Berlin gGmbH ist schließlich nur zwei Türen weiter zu finden.  Die gemeinnützige Einrichtung bietet mit einem differenzierten Angebot stationäre und ambulante Hilfen für Kinder und Jugendliche im Nordosten Berlins und dem Land Brandenburg. „Manchmal genügt es, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und Interesse für die Gemeinschaft zu zeigen. Kindeswohl-Berlin befasst sich mit großartigen Themen und unterstützt Kinder dabei, ihren eigenen Weg unabhängig von sozialen Gegebenheiten zu gehen – ein erstrebenswertes Ziel“, so Dickmann.

 

Die Zukunft verlangt ein Umdenken – Nachhaltigkeit und Zusammenhalt werden großgeschrieben

Ganz nach dem Motto „Stark sein für die Schwächsten“, agiert die Kindeswohl-Berlin gGmbH und verfolgt dabei eine Vielzahl an Projekten, die es Kindern jeder Altersklasse ermöglichen sollen, im Leben Fuß zu fassen. Nicht jedem sind die Umstände beschert, um sorgenfrei aufzuwachsen und die Basis für ein Leben auf eigenen Beinen zu schaffen. Derzeit leben über 260 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 21 Jahren sowie junge Familien beim Träger der freien Jugendhilfe. Hier werden Orte für Entwicklung, Entfaltung sowie Chancen zur gesellschaftlichen Integration geschaffen.

Mit über 200 Mitarbeiter*innen engagiert sich Kindeswohl-Berlin für Kinder, die es nicht leicht haben, denen soziale und finanzielle Mittel fehlen, um ihr Leben zu bestreiten und die aus bestimmten Gründen nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Im Januar 2023 wird ein weiteres Projekt gestartet – das Babykörbchen –, das Säuglingen Wohnraum sowie die notwendige Rund-um-die-Uhr-Betreuung bietet – denn Babys sind schlichtweg nicht allein überlebensfähig. Genau der richte Zweck für die Spende des Berliner Steincontors.

„Zum einen sichern wir das Kindeswohl und helfen bei der Überwindung von Krisen und hohen emotionalen Belastungen. Zum anderen gehen wir auf die Eltern und Familien ein und versuchen, durch themenzentrierte Gesprächs- und Hilfeangebote Perspektiven aufzuzeigen“, erklärt Susanne Ferjani, Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Kindeswohl-Berlin gGmbH. „Ohne die Unterstützung durch Partnerschaften, Förderungen, Sponsor*innen und Freunde wären verschiedenste Projekte, Aktivitäten und Veranstaltungen in den letzten Jahren nicht möglich gewesen. Aus diesem Grund sind wir immer wieder sehr dankbar, wenn andere unsere Bemühungen anerkennen und unterstützen.“

 

Der große Tag – die Übergabe des symbolischen Schecks

Am Dienstag, den 22. November 2022, wurde der symbolische Scheck von Herrn Carl Duhn, dem kaufmännischen Leiter und der kommenden Generation der Unternehmensführung bei BESCO in feierlicher Runde überreicht. „Wir sind schon so viele Jahre Nachbarn im Ludwigparkhaus in der Zepernicker Straße. Mehr als ein nettes morgendliches Grüßen hatte es jedoch zuvor nicht gegeben. Umso schöner ist es, sich bei dieser Gelegenheit besser kennenzulernen und zu erfahren, welche Nachhaltigkeitsgedanken andere Unternehmen im Umkreis verfolgen.“ Gerührt und beglückt nimmt Susanne Ferjani die Spende entgegen. Was genau von der gespendeten Summe für das „Babykörbchen“ gekauft werden wird, ist noch nicht festgelegt. Die BESCO Berliner Steincontor GmbH und die Kindeswohl-Berlin gGmbH wollen auf jeden Fall im Austausch bleiben und das geborene Interesse für die Arbeit des jeweils anderen nicht einschlafen lassen. Auf eine gute Nachbarschaft in Berlin-Buch!

 

Newsletter abonnieren.

Wir informieren Sie gerne über die aktuellsten
Themen und Innovation rund um Naturstein

BESCO auf der Xiamen Stone Fair in China

Lesezeit. – 5 min

Für vier Mitarbeiter von BESCO aus Berlin ging es im März auf eine gemeinsame Reise nach China. In Xiamen, einer Stadt an der südöstlichen Küste Chinas, wurden sie von vier chinesischen Kollegen, die als Inspekteure für BESCO arbeiten, empfangen. Das Highlight der Reise war der Besuch der Xiamen Stone Fair. Auf der Natursteinmesse konnte das BESCO-Team bestehende Geschäftsbeziehungen festigen sowie neue internationale Kontakte knüpfen und Geschäftsmöglichkeiten erkunden. Abseits der Messe besuchte das Team verschiedene Produktionspartner und erhielt Einblicke in die Kultur des Landes.

BESCO-Auszubildende auf Exkursion bei deutschem Traditionsunternehmen TRACO

Lesezeit. – 5 min

Sie erhielten Einblicke in die Produktion und konnten sich den kompletten Produktzyklus, vom Stein im Steinbruch bis hin zum fertigen Produkt, anschauen. Den vier Auszubildenden, die bei BESCO ihre Ausbildung im Bereich Groß- und Außenhandel durchlaufen, ermöglichte die Exkursion, ein noch tieferes Verständnis für die Natursteinbranche zu gewinnen.

Vom Auszubildenden bis an die Spitze: Florian Geyer wird Geschäftsführer

Lesezeit. – 5 min

BESCO hat einen Generationswechsel vollzogen: Florian Geyer wird Geschäftsführer und bildet gemeinsam mit den Unternehmensgründern Frank Dickmann und Ulrich Klösser das neue Geschäftsführerteam. Damit beginnt die Verjüngung der Geschäftsführung, um die Führung des Unternehmens für die nächsten Jahrzehnte zu sichern.

Die Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse – ein kürzer Rückblick

Lesezeit. – 2 min

Wir sind wieder dabei – die Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse 2023

Lesezeit. – 2 min

Nachhaltiger belgrano® Naturstein für uns alle

Lesezeit. – 3 min

Die BESCO Berliner Steincontor GmbH lebt seit 20 Jahren den Gedanken, ein Stück Natur in den urbanen Alltag der Menschen zu bringen.

BESCO-Projekte vor Ort – Wir machen uns selbst ein Bild

Lesezeit. – 4 min

Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse 2022 – BESCO ist mit dabei – Sie auch?

Lesezeit. – 2 min

Disposition auf dem Vormarsch – der richtige Schritt zur rechten Zeit

Lesezeit. – 3 min

Das Jahr 2021

Lesezeit. – 10 min

Ein Jahr mit Herausforderungen und Chancen