+49 30 259 388 90

Erfolgreiche Planung von Landesgartenschauen

Lesezeit. - 2 MIN



Landesgartenschauen sind als strukturfördernde Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität und Bekanntheit von Städten für Architekten Prestigeprojekte. Um die aufwendige Verschönerung auch auf lange Sicht zu erhalten, entscheiden sich Planer bei der Wahl des Baustoffs immer häufiger für Naturstein – sei es beim Bodenbelag oder individuellen Sonderelementen. Denn Naturstein vereint optische Vorzüge und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit robusten Eigenschaften und ökologischer Nachhaltigkeit.

LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

Harmonie und Nachhaltigkeit durch Naturstein

Landesgartenschau Prenzlau 2013 mit belgrano®-Naturstein

In Prenzlau fand 2013 die fünfte brandenburgische Landesgartenschau statt. Das 13 Hektar große Gelände erstreckt sich vom Unteruckersee bis zur Prenzlauer Altstadt und umfasst zwölf Themengärten. Besco lieferte 3.500 Tonnen Granitelemente aus seinem Belgrano-Sortiment, die auf einem Großteil des Areals zum Einsatz kamen – von Bodenplatten und Pflastersteinen über Mauerabdeckungen und Einfassungen bis hin zu Sitzpollern. Diese große Menge zeigt nicht nur, dass dem Auftragsvolumen fast keine Grenzen gesetzt sind, sondern auch, wie breit der Einsatzbereich des Granits ist. Denn die Gärten und Plätze wurden nach individuellen Konzepten gestaltet, in die sich der Stein durch verschiedene Bearbeitungen integrieren ließ. Besonders die radialen Einfassungen erforderten ein Höchstmaß an Präzision bei der Produktion.

 

Landesgartenschau-Prenzlau-mit-belgrano®-Naturstein-Wasserspiel-Findling-und-Einfassungen

 

 

Landesgartenschau Deggendorf 2014

Das niederbayerische Deggendorf wird 2014 Austragungsort einer Landesgartenschau sein. Im Mittelpunkt steht dabei die Donau als Bindeglied zwischen der Altstadt und den Gemeindeteilen am anderen Ufer sowie als vernetzendes Element für die Kulturen Bayerns, Böhmens und Osteuropas. In sechs verschiedenen Bauabschnitten kamen rund 3.000 Tonnen geflammter Belgrano-Diorit zum Einsatz. Als Pflastersteine, Bodenplatten, Blockstufen sowie Sonder- und Sitzelemente von dunkelgrauer bis anthrazitfarbener Optik prägen sie das Gesamtbild der Landesgartenschau entscheidend mit. Seine Kompetenz bewies BESCO vor allem bei den großen Flächen mit Trapez- und parallelogrammförmigen Elementen, da hier eine millimetergenaue Fertigung notwendig war, um einen parallelen Fugenverlauf zu erreichen. Auch die teilweise extremen Blockgrößen stellten eine enorme Herausforderung dar. Hier zahlte sich die Erfahrung aus, die Besco mit außergewöhnlichen Formaten besitzt. Beispielsweise lieferte das Unternehmen bereits für die Landesgartenschau in Zeitz 2004 einen Brunnen aus grünem Diabas, der aus sehr großen und teilweise radialen Elementen bestand.

Der Berliner Natursteinimporteur hat sich nicht nur durch hohe Qualität und umfassende Unterstützung für Architekten einen hervorragenden Ruf erarbeitet, sondern auch aufgrund seiner Transparenz. Da asiatischem Naturstein nach wie vor der Ruf von menschenunwürdigen Produktionsbedingungen und Kinderarbeit anhaftet, beschränkt sich Besco auf China und Vietnam, wo im Gegensatz zu Indien die ethischen Grundregeln beachtet werden. Dafür steht die Partnerschaft mit Win=Win Fairstone, einem Unternehmen, das die Arbeitsbedingungen in vielen Natursteinfabriken überwacht. Darüber hinaus überzeugen sich Mitarbeiter des Importeurs regelmäßig persönlich von der menschen- und arbeitsrechtlich einwandfreien Herstellung.

 

Landesgartenschau in Deggendorf mit belgrano® Naturstein Sitzelemente aus Diorit

Landesgartenschau in Deggendorf mit belgrano® Natursteinpflaster und Treppenstufen aus Diorit

Newsletter abonnieren.

Wir informieren Sie gerne über die aktuellsten
Themen und Innovation rund um Naturstein

Neuinterpretation der Hauptstraße in Markt Erlbach

Lesezeit. – 7 min

Lesen Sie über die spannende Entstehung der Hauptstraße in Markt Erlbach und das Zusammenwirken aller Beteiligten.

Fußgängerzone in Heilbad Heiligenstadt erstrahlt in neuem Glanz

Lesezeit. – 5 min

Rund zwei Jahre hat die Neugestaltung der Fußgängerzone im schönen Heilbad Heiligenstadt in Thüringen gedauert. Großen Wert wurde bei der ganzheitlichen Planung zum einen auf die Meinung der Bürger, zum anderen auf die Gedanken der Gewerbetreibenden gelegt. Man wollte den liebevoll benannten „Wilhelm“ im Herzen der Kurstadt zu einem Anziehungspunkt für Besucher und Einheimische machen.

Von Asien nach Südtirol

Lesezeit. – 5 min

Europaweit steigt die Nachfrage nach Naturwerkstein als Baustoff – auch für Plätze und Parks. Die steigende Nachfrage nach Hartgestein lässt sich aus nationalen Ressourcen alleine nicht befriedigen. Deshalb führt an Natursteinimporten kein Weg vorbei.

 

Dieser Artikel ist in der November-Ausgabe 2021 der TASPO GARTEN-DESIGN erschienen.

Gartenschauen 2021

Lesezeit. – 4 min

belgrano® Natursteine finden Sie bereits auf den Arealen zahlreicher Gartenschauen. 2021 kommen drei neue Städte hinzu. Auf den beiden Landesgartenschauen in Eppingen und Überlingen sowie auf der Bundesgartenschau in Erfurt kommen unsere Natursteine als Bodenbeläge und Gestaltungselemente zum Einsatz.

Musikschule und Konzerthalle in Ventspils

Lesezeit. – 2 min

Zum 100. Geburtstag Lettlands wurde im Sommer 2019 die „Music School and Concert Hall“ in Ventspils mit einem Konzert des lettischen Symphonieorchesters feierlich eröffnet.

Stadtbelebung durch neu geschaffene Begegnungszonen

Lesezeit. – 2 min

Mit dem dritten Baufeld wurde die Sanierung des Stadtkerns von Hohenems Ende September 2018 abgeschlossen. 2016 begann die Erneuerung der städtischen Infrastruktur und Stadtgestaltung der österreichischen Gemeinde am Bodensee.

Innenstadt von Breisach feierlich eröffnet

Lesezeit. – 2 min

Mit Hilfe eines neuen Verkehrskonzeptes wurde der zentrale Marktplatz und die angrenzende Rheinstraße spürbar aufgewertet. Der Platz fungiert nun als räumlicher und funktionaler Mittelpunkt von Breisach.

Nicht nur optisch eine Punktlandung

Lesezeit. – 5 MIN

Für besondere Projekte brauchen Architekten und Planer besondere Lösungen. BESCO ist auf die Verarbeitung von Natursteinen spezialisiert und setzt in diesem Bereich auch technisch komplizierte Aufgabenstellungen um. Dies führt immer wieder zu außergewöhnlichen Ergebnissen, wie verschiedene Projekte beispielhaft aufzeigen.

Sinnvolle Pixelmanie

Lesezeit. – 1 MIN

Das sogenannte Pixelmuster, unter Fachleuten wilder Verband genannt, sieht so aus, als ob die Steine willkürlich verlegt worden wären. Tatsächlich ergibt sich aber ein Muster, das nicht sofort erkennbar ist.

Viel Grund zum Feiern auf neuer Meile

Lesezeit. – 4 MIN

Die Böblinger Fußgängerzone trägt ein neues Kleid. Anfang Mai 2015 wurde die umgestaltete Flaniermeile festlich eingeweiht. Die Planer der Stadt entschieden, dass die neuen Bodenplatten aus europäischem Granitstein, der funktional und ästhetisch ist, von fairer Produktion kommen sollten.