+49 30 259 388 90

„Shared Spaces“ – Die Stadt ist für alle da

Lesezeit. - 4 MIN



Pünktlich zur 1300 – Jahr – Feier von Hammelburg, der ältesten Weinstadt Frankens, wurde die Umgestaltung der mittelalterlichen Altstadt abgeschlossen. Die Gesamtfläche der neu geschaffenen Begegnungszone beläuft sich auf nahezu 4000 Quadratmeter und wurde von capattistaubach urbane landschaften geplant.

STADTENTWICKLUNG

„SHARED SPACES“ – DIE STADT IST FÜR ALLE DA

Schaffung von Begegnungszonen durch Umstrukturierung öffentlicher Räume

Die Steigerung der Bewegungsqualität aller Verkehrsteilnehmer und Schaffung großzügiger, barrierefreier Räume für Fußgänger stand dabei im Vordergrund. Angesichts der anspruchsvollen Gestaltungselemente, wie zum Beispiel denen ins Granitpflaster eingelassenen Kreuzen und dem großen Brunnen als zentralem Element des Viehmarktes, wurde im Zuge einer öffentlichen Ausschreibung nach einem geeigneten Baubetrieb gesucht. Bestbietender und späterer Ausführungsbetrieb war das regional ansässige Unternehmen Bindrum & Sohn. Dieses beauftragte wiederum das Berliner Steincontor BESCO mit der Lieferung des hochwertigen Natursteinmaterials.

 

Viehmarkt in Hammelburg mit belgrano® Naturstein Gravursteinen aus Granit und einem Brunnen aus Gneis

 

Der eigenständige Charakter des Viehmarktes im Altstadtgefüge sollte erhalten bleiben, wobei seine Rolle als Kommunikations-, Markt- und Aufenthaltsplatz im Sinne der „Shared Spaces“ in den Vordergrund rückte. Die Bewegungsräume des fußläufigen Verkehrs waren durch das Fahrbahnprofil der umliegenden Gassen und die Vielzahl an Stellplätzen stark eingeschränkt. Eine entsprechende Verkehrsraumgestaltung führt nun zu einer freiwilligen Verhaltensänderung aller Nutzer dieses öffentlichen Raumes.

Beispielsweise grenzt eine 0,5 Meter breite Granitstufe die Nord-West-Seite des Viehmarktes vom Verkehr ab und schafft somit einen subtilen Freiraum für die Fußgänger. Die bürgerliche Gemeinschaft Hammelburgs profitiert von der Umgestaltung der früheren Parkfläche zu einem Treffpunkt für Jung und Alt. Die Gliederung in Straßen- und Platzflächen erfolgt zusätzlich durch einen Format- und Richtungswechsel des verlegten Stadtbodens. Die abgestimmten Oberflächen der Granitsteine, sowie ihre Farbigkeit und Materialität führen zu einem homogenen Gesamtbild.

 

Viehmarkt in Hammelburg mit mehrfarbigen gravierten belgrano® Naturstein Pflastersteinen aus Granit

 

Über 120.000 belgrano® Granitsteine in drei Farben und sechs Einzelformaten kamen dabei zum Einsatz und wurden äußerst anspruchsvoll in einer Art wildem Modul gepflastert. Bei der Auswahl des Pflastersystems spielt die spätere Nutzung eine bedeutende Rolle, damit die Horizontalkräfte großer Lasten optimal verteilt werden. Auffallend ist auch die hohe Qualität des Sonderpflasters von BESCO, welches aus gesägtem, maßhaltigem Granit besteht und für ganzjährlich gute Begehbarkeit zusätzlich feingestockt wurde

Neben der Erneuerung des Stadtbodens wollten die Planer von capattistaubach urbane landschaften den ehemaligen Kirchenstandort Viehmarkt mit einem Natursteinbrunnen in Form eines Brunnenspiegels aufwerten. Der Brunnen mit einem Durchmesser von drei Metern, welcher den Mittelpunkt des Viehmarktes markiert, wurde aufwendig aus einem Rohblock belgrano® Kalksilikatgneis gefertigt. Das stilisierte „Weihbecken“ besteht aus einer einteiligen Schale, sowie der 3-teiligen Umrandung und sticht durch seine Farbe, Form und Verarbeitung hervor. Der Berliner Natursteinlieferant BESCO wurde aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Projektgeschäft vom Beginn der Planung bis zur Ausführung in die Materialwahl einbezogen und am Ende mit der Herstellung des Brunnens beauftragt.

Der Altstadtkern Hammelburgs wurde mit einem Bürgerfest feierlich eingeweiht und lädt Einwohner und Besucher nun wieder zum Verweilen ein.

 

Viehmarkt in Hammelburg - mit mehrfarbigen gravierten belgrano® Naturstein Pflastersteinen aus Granit und einem Naturstein Brunnen aus Gneis

Newsletter abonnieren.

Wir informieren Sie gerne über die aktuellsten
Themen und Innovation rund um Naturstein

Musikschule und Konzerthalle in Ventspils

Lesezeit. – 2 min

Zum 100. Geburtstag Lettlands wurde im Sommer 2019 die „Music School and Concert Hall“ in Ventspils mit einem Konzert des lettischen Symphonieorchesters feierlich eröffnet.

Stadtbelebung durch neu geschaffene Begegnungszonen

Lesezeit. – 2 min

Mit dem dritten Baufeld wurde die Sanierung des Stadtkerns von Hohenems Ende September 2018 abgeschlossen. 2016 begann die Erneuerung der städtischen Infrastruktur und Stadtgestaltung der österreichischen Gemeinde am Bodensee.

Innenstadt von Breisach feierlich eröffnet

Lesezeit. – 2 min

Mit Hilfe eines neuen Verkehrskonzeptes wurde der zentrale Marktplatz und die angrenzende Rheinstraße spürbar aufgewertet. Der Platz fungiert nun als räumlicher und funktionaler Mittelpunkt von Breisach.

Nicht nur optisch eine Punktlandung

Lesezeit. – 5 MIN

Für besondere Projekte brauchen Architekten und Planer besondere Lösungen. BESCO ist auf die Verarbeitung von Natursteinen spezialisiert und setzt in diesem Bereich auch technisch komplizierte Aufgabenstellungen um. Dies führt immer wieder zu außergewöhnlichen Ergebnissen, wie verschiedene Projekte beispielhaft aufzeigen.

Erfolgreiche Planung von Landesgartenschauen

Lesezeit. – 2 MIN

Landesgartenschauen sind als strukturfördernde Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität und Bekanntheit von Städten für Architekten Prestigeprojekte. Um die aufwendige Verschönerung auch auf lange Sicht zu erhalten, entscheiden sich Planer bei der Wahl des Baustoffs immer häufiger für Naturstein – sei es beim Bodenbelag oder individuellen Sonderelementen. Denn Naturstein vereint optische Vorzüge und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit robusten Eigenschaften und ökologischer Nachhaltigkeit.

Sinnvolle Pixelmanie

Lesezeit. – 1 MIN

Das sogenannte Pixelmuster, unter Fachleuten wilder Verband genannt, sieht so aus, als ob die Steine willkürlich verlegt worden wären. Tatsächlich ergibt sich aber ein Muster, das nicht sofort erkennbar ist.

Viel Grund zum Feiern auf neuer Meile

Lesezeit. – 4 MIN

Die Böblinger Fußgängerzone trägt ein neues Kleid. Anfang Mai 2015 wurde die umgestaltete Flaniermeile festlich eingeweiht. Die Planer der Stadt entschieden, dass die neuen Bodenplatten aus europäischem Granitstein, der funktional und ästhetisch ist, von fairer Produktion kommen sollten.

Palais Barberini erstrahlt in altem Glanz

Lesezeit. – 4 MIN

Potsdams historisches Zentrum am Alten Markt ist dabei, seinen alten Glanz wiederzugewinnen. Nach der Rekonstruktion des Stadtschlosses und des Palazzo Pompei, der Sanierung des Marmorobelisken und den Umbauten des Alten Rathauses und des Knobelsdorffhauses erstrahlt seit Januar 2017 auch das Palais Barberini wieder im alten Glanz. Das Berliner Steincontor BESCO war mit seinen belgrano® Natursteinen an der Wiedererrichtung dieses Architektur-Juwels im Herzen der brandenburgischen Landeshauptstadt beteiligt.

Neubau des Amtsgerichts in Haßfurt

Lesezeit. – 4 MIN

Modernstes Gerichtsgebäude Deutschlands eröffnet. Der Neubau des Amtsgerichtes Haßfurt und der umliegenden Außenanlagen wurde nach dreijähriger Bauzeit im Juli 2018 abgeschlossen und das Gebäude durch den bayerischen Justizminister übergeben. Der freistehende Kubus wurde zum neuen Wahrzeichen des Eingangs zur historischen Altstadt.

Mehr Kreativität mit Naturstein

Lesezeit. – 5 min

Vor 30 Jahren war barrierefreies Bauen im öffentlichen Raum noch ein wenig beachtetes Thema – inzwischen ist es ein selbstverständlicher Aspekt der Planung unter anderem von Gehwegen und Gebäudezugängen.