+49 30 259 388 90

Neubau des Amtsgerichts in Haßfurt

Lesezeit. - 4 MIN



Modernstes Gerichtsgebäude Deutschlands eröffnet. Der Neubau des Amtsgerichtes Haßfurt und der umliegenden Außenanlagen wurde nach dreijähriger Bauzeit im Juli 2018 abgeschlossen und das Gebäude durch den bayerischen Justizminister übergeben. Der freistehende Kubus wurde zum neuen Wahrzeichen des Eingangs zur historischen Altstadt.

NATURSTEIN VERBINDET ARCHITEKTUR UND LANDSCHAFT

Modernstes Gerichtsgebäude Deutschlands eröffnet

Der Neubau des Amtsgerichtes Haßfurt und der umliegenden Außenanlagen wurde nach dreijähriger Bauzeit im Juli 2018 abgeschlossen und das Gebäude durch den bayerischen Justizminister übergeben. Der freistehende Kubus wurde zum neuen Wahrzeichen des Eingangs zur historischen Altstadt.

In exponierter Lage am östlichen Eingang der Haßfurter Altstadt präsentiert sich der Gerichtskomplex als ordnendes Element im historischen Kontext der umliegenden Bebauung. Der von Nieto Sobejano Arquitectos entworfene Neubau ist in Passivbauweise errichtet worden und entspricht dem Wunsch nach hoher architektonischer Qualität und Nachhaltigkeit.

Das Berliner Steincontor ist als Projektpartner im Bereich Naturstein tätig gewesen und hat sowohl für den Innenbereich, als auch für die von Frank Kiessling landschaftsarchitekten entworfenen Außenanlagen seine hochwertigen belgrano® Naturwerksteine geliefert. Das Erdgeschoss beherbergt 3 freistehende Gerichtssäle und ist mit großformatigen Basanit Bodenbelägen ausgestattet, die nicht nur optisch, sondern auch energetisch überzeugen.

Insgesamt kamen im Innenraum ca. 1500 qm des belgrano® Basanites für die Bodengestaltung zum Einsatz, verteilt auf 3 Stockwerke und das Treppenhaus. Die Übergänge zum umliegenden Außenbereich des Gebäudes verlaufen fließend. Den Haupteigang des Amtsgerichtes stellt der barrierefreie, neu geschaffene Vorplatz da. Um die Strahlkraft der Sandsteinfassade unterstützend zur Geltung zu bringen, wurde für die Platzgestaltung und das Mobiliar grauer belgrano® Diorit verwendet.

Das Landschaftsarchitekturbüro Frank Kiessling wählte aus einer Vielzahl von Materialmustern den homogenen Diorit des Berliner Steincontors zur Gestaltung der Außenanlagen, der verbindenden Freitreppe und Teile des Mitarbeiterparkplatzes. Hervorzuheben sind hierbei auch die quaderförmigen, monumentalen Sitzelemente, welche zu schweben scheinen und von hoher Verarbeitungsqualität zeugen. Alle verwendeten Naturwerksteine wurden projektbezogen hergestellt und termingerecht auf die Baustelle geliefert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, das neue Amtsgericht in Haßfurt ist ein Beispiel für hohe architektonische Qualität und die Vorzüge von Naturstein.

 

Amtsgericht Haßfurt mit belgrano® Naturstein Bodenplatten uas Basanit

Amtsgericht in Haßfurt - mit Naturstein Bodenplatten aus belgrano® Basanit

Informationen zum Projekt.

Haßfurt | Amtsgericht

  • Amtsgericht Haßfurt, 97437 Haßfurt
MEHR ERFAHREN

Newsletter abonnieren.

Wir informieren Sie gerne über die aktuellsten
Themen und Innovation rund um Naturstein

Musikschule und Konzerthalle in Ventspils

Lesezeit. – 2 min

Zum 100. Geburtstag Lettlands wurde im Sommer 2019 die „Music School and Concert Hall“ in Ventspils mit einem Konzert des lettischen Symphonieorchesters feierlich eröffnet.

Stadtbelebung durch neu geschaffene Begegnungszonen

Lesezeit. – 2 min

Mit dem dritten Baufeld wurde die Sanierung des Stadtkerns von Hohenems Ende September 2018 abgeschlossen. 2016 begann die Erneuerung der städtischen Infrastruktur und Stadtgestaltung der österreichischen Gemeinde am Bodensee.

Innenstadt von Breisach feierlich eröffnet

Lesezeit. – 2 min

Mit Hilfe eines neuen Verkehrskonzeptes wurde der zentrale Marktplatz und die angrenzende Rheinstraße spürbar aufgewertet. Der Platz fungiert nun als räumlicher und funktionaler Mittelpunkt von Breisach.

Nicht nur optisch eine Punktlandung

Lesezeit. – 5 MIN

Für besondere Projekte brauchen Architekten und Planer besondere Lösungen. BESCO ist auf die Verarbeitung von Natursteinen spezialisiert und setzt in diesem Bereich auch technisch komplizierte Aufgabenstellungen um. Dies führt immer wieder zu außergewöhnlichen Ergebnissen, wie verschiedene Projekte beispielhaft aufzeigen.

Erfolgreiche Planung von Landesgartenschauen

Lesezeit. – 2 MIN

Landesgartenschauen sind als strukturfördernde Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität und Bekanntheit von Städten für Architekten Prestigeprojekte. Um die aufwendige Verschönerung auch auf lange Sicht zu erhalten, entscheiden sich Planer bei der Wahl des Baustoffs immer häufiger für Naturstein – sei es beim Bodenbelag oder individuellen Sonderelementen. Denn Naturstein vereint optische Vorzüge und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit robusten Eigenschaften und ökologischer Nachhaltigkeit.

Sinnvolle Pixelmanie

Lesezeit. – 1 MIN

Das sogenannte Pixelmuster, unter Fachleuten wilder Verband genannt, sieht so aus, als ob die Steine willkürlich verlegt worden wären. Tatsächlich ergibt sich aber ein Muster, das nicht sofort erkennbar ist.

Viel Grund zum Feiern auf neuer Meile

Lesezeit. – 4 MIN

Die Böblinger Fußgängerzone trägt ein neues Kleid. Anfang Mai 2015 wurde die umgestaltete Flaniermeile festlich eingeweiht. Die Planer der Stadt entschieden, dass die neuen Bodenplatten aus europäischem Granitstein, der funktional und ästhetisch ist, von fairer Produktion kommen sollten.

Palais Barberini erstrahlt in altem Glanz

Lesezeit. – 4 MIN

Potsdams historisches Zentrum am Alten Markt ist dabei, seinen alten Glanz wiederzugewinnen. Nach der Rekonstruktion des Stadtschlosses und des Palazzo Pompei, der Sanierung des Marmorobelisken und den Umbauten des Alten Rathauses und des Knobelsdorffhauses erstrahlt seit Januar 2017 auch das Palais Barberini wieder im alten Glanz. Das Berliner Steincontor BESCO war mit seinen belgrano® Natursteinen an der Wiedererrichtung dieses Architektur-Juwels im Herzen der brandenburgischen Landeshauptstadt beteiligt.

Neubau des Amtsgerichts in Haßfurt

Lesezeit. – 4 MIN

Modernstes Gerichtsgebäude Deutschlands eröffnet. Der Neubau des Amtsgerichtes Haßfurt und der umliegenden Außenanlagen wurde nach dreijähriger Bauzeit im Juli 2018 abgeschlossen und das Gebäude durch den bayerischen Justizminister übergeben. Der freistehende Kubus wurde zum neuen Wahrzeichen des Eingangs zur historischen Altstadt.

Mehr Kreativität mit Naturstein

Lesezeit. – 5 min

Vor 30 Jahren war barrierefreies Bauen im öffentlichen Raum noch ein wenig beachtetes Thema – inzwischen ist es ein selbstverständlicher Aspekt der Planung unter anderem von Gehwegen und Gebäudezugängen.