stets auf der Suche nach der optimalen Lösung


Vor 15 Jahren machten sich Ulrich Klösser, Frank Dickmann und Florian Geyer, der spätere Prokurist und Verkaufsleiter, auf, um das reiche Natursteinangebot Asiens und später auch Europas für deutsche und europäische Bauprojekte verfügbar zu machen. Die Gründung der BESCO – Berliner Steincontor GmbH im März 2003 war auch die Geburtsstunde vom Markenprodukt belgrano®.

Bis dahin hatten gerade asiatische Natursteine einen fraglichen Ruf in punkto Qualität, Zuverlässigkeit der Lieferungen und – besonders wichtig – den Arbeitsbedingungen.

Mit der Bewältigung dieser Herausforderungen hat das BESCO -Team mit seinem Markenprodukt „belgrano® Naturstein“ schnell das Vertrauen von öffentlichen und privaten Bauherren und deren Architekten erobert.

belgrano® ist heute ein Synonym für verlässliche Lieferungen „just in time“, faire Produktionsbedingungen, die Einhaltung der geforderten Gesteins- und Verarbeitungsqualitäten und einer engagierten und exzellenten Beratung.

Verkaufsleiter Florian Geyer dazu: „Nur dadurch können wir überzeugen und immer wieder beeindruckende Natursteinprojekte in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Schottland und dem Mittleren Osten beraten und beliefern. Dazu gehören Fußgängerzonen, Stadt- und Marktplätze, Innenstädte, Bahnhöfe, Gartenschauen, Fassaden, Innenböden und vieles mehr“.

Der Wunsch nach regionalen Produkten keimt bei Bauherren und Architekten immer wieder einmal auf. Er lässt sich oft jedoch nur schwer umsetzen, besonders heimische Hartgesteine decken insgesamt nur einen sehr kleinen Teil des nachgefragten farblichen und technischen Spektrums ab und stehen zudem oft innerhalb der festgelegten Bauzeiten bei Großprojekten nicht in ausreichender Menge zu Verfügung.

„Moralische“ Argumente lässt der BESCO Geschäftsführer Frank Dickmann nicht gelten: „Das Deutschland, als einer der weltweit größten Exporteure überhaupt, bei der Natursteinauswahl auch auf das weltweite Sortiment zugreift ist einfach konsequent.“

Wichtig ist der BESCO, dass der Transport so umweltschonend wie möglich organisiert wird und bei der Herstellung der belgrano® Natursteine faire und transparente Bedingungen herrschen. Auch aus diesem Grund beschäftigt das Unternehmen in Asien eigenes Personal zur Kontrolle und lässt zusätzlich seit 10 Jahren diese Produktionen von WIN WIN Fairstone überwachen. Allerdings wünscht sich BESCO ein deutlich stärkeres Engagement der öffentlichen Auftraggeber in diesem Bereich. Geschäftsführer Frank Dickmann: „Wir brauchen ein verbindliches europäisches Gütesiegel für Naturstein-Importe in die EU, das die flächendeckende Einhaltung von Qualitätsbedingungen und Arbeitsrichtlinien sicherstellt. Nur so kann es einen fairen Wettbewerb um Natursteinlieferungen für öffentliche Bauvorhaben geben und nur so können Initiativen wie WIN WIN und andere ausreichende Mittel für ihre so wichtige Arbeit vor Ort generieren!“

In den letzten 15 Jahren hat BESCO unzählige Großprojekte mit Naturstein beliefert; Highlights gibt es viele, wie z. B.

– Fußgängerzonen und Innenstädte mit über 15.000 qm in Wolfsburg, Mannheim, Albstadt, Böblingen…

– bekannte Projekte wie der Marienplatz, das neue ADAC Gebäude oder die Airport Plaza im Flughafen Hamburg

– außergewöhnliche Natursteinverkleidungen wie die beim „Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz“ in 3-D Optik oder die stilvolle Sandsteinfassade der Fellini Residenzen in Berlin

– und natürlich die belgrano® Projekte im Mittleren Osten, Luxemburg und Österreich

Gerade erst sind die Großprojekte Campus Nord UNI Kassel mit über 18.000 qm, die Außenanlagen vom Schwabinger Tor in München mit über 18.000 qm und die Unternehmenszentrale von Deutschlands ältestem Unternehmen, der Merck AG in Darmstadt mit über 10.000 qm Naturstein-Außenanlagen fertiggestellt worden.

Das BESCO Team zählt inklusive der Geschäftsleitung und den Auszubildenden, 17 Mitarbeiter plus vier festangestellte Inspektoren in Asien.

April 2020 – Wozu schon wieder eine neue ATV DIN 18318? – Teil 1 von 4

Zum Einen entwickelt sich der Stand der Technik in nahezu jedem Bereich andauernd weiter und muss von Zeit zu Zeit neu formuliert werden. Dabei können Neuerungen, die sich in der Praxis über die Zeit bewährt haben, aufgenommen bzw. geändert werden. Zum Anderen gibt es...

Mai 2017 – Deutscher Landschaftsarchitekturpreis 2017 natürlich mit belgrano®

Die Gewinner des Deutschen Landschaftsarchitekturpreises 2017 stehen fest. BESCO gratuliert allen Gewinnern und beteiligten Büros. Das Berliner Steincontor war Natursteinlieferant für 2 der prämierten Projekte. Sowohl beim Rheinboulevard in Köln, als auch beim...

September 2019 – Projektbericht Schwabinger Tor

Um den Mehrwert unserer Homepage zu steigern und Sie mit weiteren interessanten Informationen zu versorgen, führen wir eine neue Rubrik ein, den Projektbericht. Dabei möchten wir Ihnen ausgewählte Projekte näher vorstellen und lassen dabei die Planer und Architekten...

Oktober 2017 – Dörries GaLaBau wird 40

Seit nunmehr 40 Jahren ist die Firma Landschaftsbau Dörries erfolgreich im GaLaBau Bereich tätig. BESCO – Berliner Steincontor hat in den vergangenen 15 Jahren viele Außenanlagenprojekte mit der Dörries GaLaBau GmbH erfolgreich abgeschlossen. Wir möchten hiermit die...

Oktober 2018 – Stadtbelebung durch neu geschaffene Begegnungszonen

Mit dem 3. Baufeld wurde die Sanierung des Stadtkerns von Hohenems Ende September 2018 abgeschlossen. 2016 begann die Erneuerung der städtischen Infrastruktur und Stadtgestaltung der österreichischen Gemeinde am Bodensee. In insgesamt 3 Bauabschnitten wurden ca....