Klimaschutz - CO₂ neutraler Transport unserer belgrano® Natursteine

Lebensräume nachhaltig gestalten – wir tun freiwillig mehr

Ethisch-ökologische Standards sind für den Gebrauch von Natursteinen in der Landschaftsarchitektur und für die Realisierung von Bauprojekten unabdingbar. Kommunen und Planer fordern gleichermaßen fair gehandelte Materialien für die Gestaltung ihrer Außenanlagen. Große Mengen an individuell gefertigten Pflastersteinen, Platten und Sonderelementen in kurzer Zeit zu liefern, ist eine Herausforderung, der wir uns gerne engagiert stellen: Vom Finden des passenden Ausgangsstoffs, über die sorgfältige Qualitätsprüfung bis hin zur technischen Dokumentation und Kontrolle.

Deswegen ist auch die Herkunft des Materials in unserem zertifizierten und ressourcenschonenden Produktionsprozess entscheidend. belgrano® Manufakte stammen überwiegend aus Europa und Asien, wo sie nach strengen Vorgaben gefertigt werden. Dabei koordiniert unser Logistik-Netzwerk effizient passende Transportwege unter ökologischen Gesichtspunkten – per Schiff, Bahn und LKW, vorgabengetreu direkt auf Ihre Baustelle. Da wir uns unserer ökologischen und damit verknüpften sozialen Verantwortung bewusst sind, versuchen wir jegliche CO₂ -Emissionen, die in unseren logistischen Prozessen anfallen, nachhaltig wie freiwillig zu kompensieren.

CO₂  neutraler Transport unserer belgrano® Natursteine

In enger Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Klimaschutzorganisation myclimate kompensieren wir seit 2019 projektbezogen und ab 2020 alle transportbedingten CO₂ -Emissionen. Dies betrifft Container-Lieferungen vom Versandhafen bis nach Deutschland und LKW-Lieferungen von der Fabrik bis nach Deutschland.